Aktionen Archive

2

Oase des Aufstands am 29.6.2011 in der Postgarage in Graz

http://fm4.orf.at/stories/1684571/

0

Schuhe werfen am Tummelplatz ab 22.6.2011 um 18:00 h

Wir brauchen Alternativen!

Am Mittwoch, den 22. Juni, um 18 Uhr wird am Tummelplatz eine Installation der Plattform 25
mit einem öffentlichen Schuhe-Werfen eröffnet.

Es wird ein großes Plakat mit der Aufschrift „Es gibt keine Alternative“ aufgestellt.

Dieser Satz wird von Regierungen immer wieder ausgesprochen. Vor allem dann, wenn es darum geht, eine Sparpolitik zu betreiben, die auf Kosten der Bevölkerung geht und sozial ungerecht ist. Warum müssen gerade die Menschen sparen und verzichten, die wenig zum Leben haben?
Warum wird das Geld, von dem genug für alle da ist, nicht für die Bevölkerung verwendet, die es braucht?
Dieser Satz will, dass wir nicht darüber nachdenken und die Verschlechterung unseres Lebens als auswegloses Schicksal hinnehmen.
Wir sagen: Es gibt eine Alternative zu dieser Politik.

Wenn Ihr auch dieser Meinung seid, laden wir Euch ein, Schuhe, die Ihr nicht mehr braucht, auf diesen Satz zu werfen. Die geworfenen Schuhe bleiben als Teil der Installation im öffentlichen Raum unter dem Plakat liegen.
Das Plakat und der Schuh-Berg werden zwei Wochen lang am Tummelplatz bleiben.
Jederzeit kann man in diesen zwei Wochen seinen Protest kundtun und Schuhe auf das Plakat werfen. Der Berg möge wachsen!

Ladet FreundInnen und Bekannte ein, den Protest mit Euch zu teilen!

0

Aufruf der Plattform 25 zum Tag der “einzelnen” Härtefälle am 10.6.2011

1. Tag der Härtefälle:

Am 27. April hat der steirische Landtag ein Budget beschlossen, das drastische Kürzungen im Gesundheits-, Bildungs-, Sozial- und Kulturressort mit sich bringt und die Lebens- und Arbeitssituation sehr vieler Steirerinnen und Steirer deutlich verschlechtern wird.

Einige der beschlossenen Maßnahmen umfassen:

  • Ersatzlose Streichung von Leistungen und drastische Kürzungen der Mittel für Menschen mit Behinderung
  • Ersatzlose Streichung von Leistungen und existenzbedrohende Kürzungen der Mittel in der Kinder- und Jugendarbeit und Jugendwohlfahrt
  • Existenzbedrohende Kürzungen bei zahlreichen Sozial- und Kulturinitiativen
  • Wiedereinführung der Rückzahlungspflicht (Regress) für Angehörige bei Pflegekosten
  • Einführung von Kindergartengebühren
  • Einführung des Regresses für Angehörige von EmpfängerInnen der Mindestsicherung
  • Massive Verschlechterung bei der Mindestsicherung gegenüber der Sozialhilfe
  • Kürzung der Wohnbeihilfe

Auch wenn ein kleiner Teil der Maßnahmen wieder zurückgenommen wurde, bleibt das Doppelbudget für die Jahre 2011 und 2012 ein gewaltiger sozialpolitischer Rückschritt, der die Errungenschaften mehrerer Jahrzehnte in Frage stellt und in vielen Fällen rückgängig macht.

Geld wäre aber genug da, wie die Wirtschaftsdaten zeigen. Der Wohlstand ist aber immer ungerechter verteilt. Das ist keine bloße Meinung, sondern eine durch alle einschlägigen Statistiken und Studien wie dem regelmäßig erscheinenden Reichtums- und Armutsbericht bewiesene Tatsache.

Landeshauptmann-Stv. Siegfried Schrittwieser, Landesrat für Soziales, stellt hartnäckig in Abrede, dass viele Steirerinnen und Steirer davon negativ betroffen sind. Er spricht von „einzelnen Härtefällen“, für die individuelle Lösungen gefunden werden sollen – jeder davon könne sich an ihn wenden.

Deshalb veranstaltet die Plattform 25, ein Zusammenschluss von 584 Organisationen und tausenden Bürgerinnen und Bürgern, am 10. Juni 2011 von 15-18 Uhr einen

Tag der „einzelnen“ Härtefälle

am Grazer Mariahilferplatz. Ab 15 Uhr werden zahlreiche Betroffene berichten, wie sich das Landesbudget auf ihr Leben auswirkt. Damit soll ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass das Budget eben nicht „einzelne“ Härtefälle schafft, sondern ein einziger großer Härtefall ist. Natürlich werden auch die verantwortlichen Regierungsmitglieder eingeladen.

Wir rufen alle von den Belastungen Betroffenen auf, an der Kundgebung teilzunehmen und der Öffentlichkeit ihre Geschichte zu erzählen. Angehörige und FreundInnen rufen wir auf, sich mit den Betroffenen zu solidarisieren und ebenfalls zu kommen.

0

Sparpaketsparty

SPARPAKETSPARTY

Ort: Kombüse, Graz

Zeit: Dienstag, 24.05.2011, ab 17.00 Uhr

Veranstalter: Mario Schörghofer, Josef Buchsteiner und Martin Pfeiler

Die Sparpaketsparty von Betroffenen für Betroffene organisiert -
Betroffene können sich über ihre Situation in gemütlicher Atmosphäre unterhalten

1

Mit Straßenkreiden Graz bunt kleiden!

Drück Deinen Widerstand kreativ aus!

“Mit Straßenkreiden Graz bunt kleiden” -

nimm deine Straßenkreide und drücke dich kreativ aus

(Malen, Statements, Kritik, Schönes, Buntes, Hässliches,…) -

jeden Montag ab 14:30, Treffpunkt: Hauptbrücke Graz -
ArtGroup25

1

Plattformtreffen 23.5.2011

Offenes Treffen
für Alle,
die sich einbringen
möchten!

Montag, 23.5.2011 in der
Lagergasse 98a im KPÖ Bildungsverein
17:00 – 20:00 h

1

Ankündigung weiterer Aktionen

1. Tag der Arbeitslosen 30.4.:

An diesem Tag finden in Graz an mehreren Orten Aktionen statt, die sich mit dem Thema Arbeit und Arbeitslosigkeit beschäftigen. Hier die Details: http://tagderarbeitslosen.mur.at/

2. Maiaufmarsch und Fest der KPÖ 1.5.:

10.30 Uhr Südtirolerplatz bis zum Eisernen Tor.
Im Anschluss findet ab 13 Uhr beim Volkshaus in der Lagergasse das Maifest statt, zu dem alle herzlich eingeladen sind. Nähere Informationen hier: http://www.kpoe-steiermark.at/1mai-2011-mach-deine-wut-zu-widerstand.phtml

1

Demonstration am 26.4.2011

Gemeinsam mit dem ÖGB ruft die Plattform 25 zur nächsten Großdemonstration gegen das Budget dieser Landesregierung
in Graz auf!

Ablauf und Zeitplan:

Ab 15:30

Sammeln beim Künstlerhaus am Burgring

16:15

Begrüßung durch den ÖGB-Vorsitzenden Horst Schachner und die SprecherInnen der Plattform, Yvonne Seidler und Gerhard Zückert

16:30

Demonstrationszug über den Burgring, Opernring, den Jakominiplatz und die Herrengasse zum Hauptplatz

Stationen mit Kunst, Kultur, kurzen Statements von Interessensvertretungen Betroffener

~ 17:30

Schlusskundgebung am Hauptplatz mit RednerInnen von ÖGB und Plattform

Verabschiedung

GebärdendolmetscherInnen übersetzen, es gibt Kultur und Musik -

KOMMT zahlreich und bringt Eure FreundInnen, Kinder, Eltern, MitarbeiterInnen, KollegInnen, KundInnen, KlientInnen,… – gemeinsam stark und solidarisch!

WIR LASSEN UNS DAS NICHT GEFALLEN!

Es reicht! Für alle!
Fair teilen statt kürzen!

0

Aktion in Hartberg am 21.4. um 14:00

KundInnen und MitarbeiterInnen von Jugend am Werk informieren über die massiven Verschlechterungen in der Behindertenhilfe durch das Sparpaket der Landesregierung. Bitte kommt, denn nur gemeinsam sind wir stark!
Gegen den Sozialabbau
Donnerstag, 21. April um 14:00
Hartberg,Hauptplatz.

1

Protestaktion in Gleisdorf am 8.4.2011

INFORMATION & DEMO , GLEISDORF HAUPTPLATZ

8. April 2011 ab 14 Uhr

14 Uhr – Moderation: Chance B Barbara Ertl

Obfrau des Vereines Chance B: Paar Angelika

Der Verein Chance B als Veranstalter

Thema: Kurzer Abriss über die Entstehung der Chance B

Moderation

Chance B und die sozialen Leistungen für die Region

Thema: Das Modell Chance B – es ist gefährdet

Familie Bloder&Johanna Kienreich-Brandl

Menschen mit schwerster Behinderung

Thema:Arbeit & Beschäftigung, am Beispiele Tagesförderstätte und Beschäftigung; Reduzierung auf 1 Mitarbeiterin für 3 Klienten

Elisabeth Höller & Sonja Kreitzer

Menschen mit hohem Betreuungsbedarf im Wohnen

Thema:Wohnen, Reduzierung auf 1 Mitarbeiterin zu 6 BewohnerInnen

Beispiel Herr L. & Alice Nachbaur-Bohlen

Menschen, die mit mobiler Unterstützung selbständig leben können

Thema: Kein Leben zu Haus auf Dauer ?

Familie Hasenhüttl & Leni Kastl

Familienentlastung

Thema: Kürzungen bei Familien, Auswirkungen bei MitarbeiterInnen

BR-Vorsitzende Frau Kaufmann-Kräftner

Personalabbau – Die Situation der MitarbeiterInnen

Thema: Was gibt es Neues vom ÖGB, vom Termin beim Landesrat ?

Gruppe am Podium:

Eva Skergeth-Lopič, Fery Berger, Gerhard Zückert,

Der Protest muss weitergehen

Thema Berger: Was ist seit Weiz geschehen ? Solidarität mit Betroffenen, Solidarsitzung am Montag, Einladung an Vozves und Schütztenhöfer

Thema Zückert: Die Plattform ist weiter aktiv –nächster Termin am Montag im Landhaus

Eva Skergeth-Lopič

Die Oststeirische Erklärung

Thema Adresse Landesregierung – die Kürzungen müssen zurückgenommen werden. Bestätigung durch die Anwesenden

Max. 14,45 Uhr Ausmoderation – Aufforderung zum weiteren Gespräch